The Aldi experience: A déjà vue

Drei Monate lebe ich nun bereits als Auslandsösterreicherin in den USA. Das “Gröbste” der  Eingewöhnungs- und Verbflüffungsphase habe ich hinter mir – dachte ich zumindest. Leichte bis mittlere Anflüge von Heimweh passieren, aber diese Momente vergehen wieder und bedeuten ja auch, dass mir meine Lieben in Österreich fehlen und wichtig sind.
Vielleicht war ich mir etwas zu sicher, was meinen derzeitigen state-of-mind betrifft. Ich vermute, mein Unterbewusstsein wollte mir heute etwas mitteilen. Leide ich an Realitätswahrnehmungsstörungen?  An Heimweh?
Ich war heute bei Aldi, ja, den gibt’s auch in den USA.
Schon beim Durchschreiten der automatischen Schiebetür habe ich mich wie in einer Raum-Kapsel (analog zur Zeit-Kapsel) gefühlt, denn Aldi in den USA sieht haargenau so aus wie die Hofer-Filiale bei mir damals in der Grazer Petersgasse. Selber Eingang, selbes Bodenlaminat, selbes Verkaufsschema mit Ware aus Kartons oder aus großen Eisengitterwühltischen. Sogar dieselben Produkte – Choceur Schokoladen, zum Beispiel, oder deutsche Markennamen, wie eingelegter Spargel von “deutsche Küche”.
Dieses Gefühl von Vertrautheit hat mich anscheinend so verwirrt, dass ich im Kühlregal sogar geglaubt habe, einen Kaspressknödel zu sehen!  Ungläubig hab ich die in Plastik eingeschweißte Kugel angestarrt, und mir überlegt, ob der Knödel besser in eine Suppe oder doch angebraten als Beilage passt. Diese Überlegung hab ich auch Jan mitgeteilt. Dann haben wir gemeinsam das Ding inspiziert und auf dem Etikett nach Zubereitungshinweisen gesucht.
Ich habe ihn schon riechen können, den Kaspressknödel, wie er im Backofen schön heiß gebacken, dann aufgeschnitten und in den tiefen Suppenteller platziert wird, vielleicht noch ein bisschen Schnittlauch drüber, wie der Käse entgegenquillt, das Semmelbrot die Suppe aufsaugt, ein Traum.
Von allen Seiten haben wir die Käsekugel untersucht und schon fast in den Einkaufswagen verfrachtet, als mein Blick bei einem Wort hängen bleibt: Spread. Aufstrich?? AUFSTRICH!!! Ein ballförmiger Streichkäse, irreführend als Kaspressknödel getarnt. Welche herbe Enttäuschung.
Das nächste Mal shoppe ich wieder bei Walmart, so ein Käse.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>