Le Frigo oder: Think BIG

 

Die größte Herausforderung in einem europäischen Zweipersonenhaushalt in den USA ist freilich, das Füllvermögen des schwarz lackierten, schrankgroßen Kühlschranks auszunutzen. In den Tiefen des Kühlriesens wirkt jedes Marmeladenglas verloren, jeder Butterblock lächerlich klein, und Joghurtbecher können ihr eigenes Echo hören. Die Dachstein-Eishöhle wäre neidisch, und sollte Rübezahl jemals auswandern, ich weiß, wo er sich’s bequem machen kann. Zum Glück kennt die US-Lebensmittelindustrie die Antwort auf die deprimierende Geräumigkeit der US-Kühlschränke: Milch und Orangensaft in Kanistern, Aufstrich und Ketchup-Flaschen im XXL-Format und Großfamilienpackungen von allen nur erdenklichen Produkten. Irgendwie muss man den fridge ja vollkriegen. Da kann’s schon mal passieren, dass man mit einer Einkaufsliste „Räucherlachs, Cocktailtomaten, Joghurt“ für’s Abendessen einkaufen geht und mit 1,5 Kilo Lachsfilet, einem Sack Tomaten und einer Großpackung Snickers-Eisriegel zurückkommt.

Das Eisfach zu füllen, ist allerdings leichter, zumindest, wenn man einen eingebauten Ice cube maker hat. Auf Knopfdruck werden Eiswürfel produziert, idealerweise so viele, dass daneben die Snickers-Eisschachtel nicht mehr ganz so einsam erscheinen.

Und die amerikanischen Supermärkte verleiten ja auch wirklich zum binge-shopping: Es gibt ALLES! Besonders bei Walmart. Fahrräder, Küchengeräte, Lebensmittel, Klamotten, Büroartikel. Nichts, dass es bei Walmart nicht gibt! Nur leider weit und breit kein Hausverstand, der dir durch den Rollkragenpulli Lebensweisheiten aus der Konsumwelt ins Ohr flüstert. Die Walmart-MitarbeiterInnen legen dafür sehr österreichische Eigenschaften an den Tag, wenn sie energielos durch die langen Regalgänge schlurfen. Die wären bestimmt auch für eine junior oder senior sales assistant position im Baumarkt qualifiziert.

 

Photo 05.08.13 21 54 16

There can NEVER be enough butter!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>